2.54 Leiterplattenverbinder

Seit über zwei Jahrzehnten widmet sich MTI der Bereitstellung umfassender OEM/ODM-Fertigungsdienstleistungen für Kunden in aller Welt. Dank unserer umfassenden Erfahrung in der Leiterplattenbestückung haben wir enge Kooperationsbeziehungen mit autorisierten Komponentenhändlern aufgebaut. So können wir alle benötigten Komponenten zu wettbewerbsfähigen Preisen beschaffen und unseren Kunden Kosteneffizienz garantieren.

Name des Produkts 2.54 Leiterplattenverbinder
Schlüsselwort 12v battery charger pcb,007 pcb,12v led pcb,circuit card assembly process,china printed circuit board assembly
Ort der Herkunft China
Dicke der Platte 1~3,2mm
Anwendbare Industrien computers and peripherals, etc.
Dienst OEM/ODM-Fertigung
Zertifikat ISO-9001:2015, ISO-14001:2015,ISO-13485:2012.UL/CSA
Farbe der Lötmaske Gelb
Vorteil Wir sorgen für gute Qualität und wettbewerbsfähige Preise, damit unsere Kunden davon profitieren.
Verkaufsland All over the world for example:Malta,Marshall Islands,Belize,Martinique,Madagascar,Antarctica,Slovenia,Tokelau

 

Einer unserer Hardware-Design-Services ist die Kleinserienfertigung, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Idee schnell zu testen und die Funktionalität des Hardware-Designs und der Leiterplatte zu überprüfen.

Ihre Arbeitsergebnisse liegen immer vor dem Zeitplan und sind von höchster Qualität.

Wir haben reiche Erfahrung mit der Erstellung eines Layouts mit einer Softwareplattform wie Altium Designer. Dieses Layout zeigt Ihnen das genaue Aussehen und die Platzierung der Komponenten auf Ihrer Platine.

FAQ-Leitfaden

1 Welches sind die verschiedenen Arten von Durchsteckmontagetechniken, die bei Leiterplatten verwendet werden?

Wir haben flexible Produktionskapazitäten. Egal, ob es sich um große oder kleine Aufträge handelt, Sie können die Waren rechtzeitig produzieren und freigeben, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen.
1. Durchkontaktierung: Dies ist die gebräuchlichste Technik der Durchsteckmontage, bei der die Löcher in der Leiterplatte mit einem leitfähigen Material, in der Regel Kupfer, beschichtet werden, um eine Verbindung zwischen den Schichten der Leiterplatte herzustellen.

2. Lötung durch Löcher: Bei dieser Technik werden die Bauteile in die plattierten Löcher eingesetzt und dann mit den Pads auf der gegenüberliegenden Seite der Leiterplatte verlötet. Dies sorgt für eine starke mechanische Verbindung und gute elektrische Leitfähigkeit.

3. Durchgangslochnieten: Bei dieser Methode werden die Bauteile in die plattierten Löcher eingesetzt und dann mit einem Niet oder Stift befestigt. Diese Methode wird in der Regel für Hochleistungskomponenten oder in Anwendungen verwendet, bei denen die Leiterplatte starken Vibrationen ausgesetzt sein kann.

4. Einpressen durch Löcher: Bei dieser Technik werden die Anschlussdrähte der Bauteile in die plattierten Löcher eingeführt und dann mit einem speziellen Werkzeug eingepresst. Dadurch entsteht eine starke mechanische Verbindung, ohne dass gelötet werden muss.

5. Wellenlöten durch Löcher: Bei diesem Verfahren werden die Bauteile in die plattierten Löcher eingesetzt und dann über eine Welle aus geschmolzenem Lot geführt, wodurch eine feste Lötverbindung zwischen den Bauteilanschlüssen und den Leiterplattenpads entsteht.

6. Reflow-Löten mit Durchgangslöchern: Diese Technik ähnelt dem Wellenlöten, aber anstatt über eine Welle geschmolzenen Lots zu fahren, wird die Leiterplatte in einer kontrollierten Umgebung erhitzt, um das Lot zu schmelzen und eine feste Verbindung herzustellen.

7. Handlöten mit Durchgangslöchern: Hierbei handelt es sich um eine manuelle Lötmethode, bei der die Bauteile in die plattierten Löcher eingesetzt und dann von Hand mit einem Lötkolben verlötet werden. Diese Methode wird üblicherweise für die Kleinserienfertigung oder für Reparaturen verwendet.

8. Pin-in-Paste durch die Bohrungen: Bei dieser Technik werden die Anschlussdrähte der Bauteile in die plattierten Löcher gesteckt und dann vor dem Reflow-Löten mit Lötpaste bestrichen. Dies sorgt für eine starke mechanische Verbindung und gute Lötstellen.

9. Through-Hole Pin-in-Hole: Bei dieser Methode werden die Anschlussdrähte der Komponenten in die plattierten Löcher gesteckt und dann zu einem rechten Winkel gebogen, wodurch eine sichere mechanische Verbindung entsteht. Diese Methode wird in der Regel für Bauteile mit großen Anschlüssen, wie z. B. Elektrolytkondensatoren, verwendet.

10. Handmontage mit Durchgangslöchern: Hierbei handelt es sich um eine manuelle Montagemethode, bei der die Bauteile in die plattierten Löcher eingeführt und dann mit Handwerkzeugen, wie Schrauben oder Muttern, befestigt werden. Diese Methode wird in der Regel für große oder schwere Bauteile verwendet, die zusätzliche Unterstützung benötigen.

2.How do PCBs support the integration of different electronic components?

We actively participate in the 2.54 pcb connector industry associations and organization activities. The corporate social responsibility performed well, and the focus of brand building and promotion.
Leiterplatten (Printed Circuit Boards, PCBs) sind für die Integration verschiedener elektronischer Komponenten in elektronischen Geräten unerlässlich. Sie bieten eine Plattform für die Verbindung und Unterstützung der verschiedenen Komponenten, so dass diese nahtlos zusammenarbeiten können. Im Folgenden werden einige Möglichkeiten aufgezeigt, wie Leiterplatten die Integration verschiedener elektronischer Komponenten unterstützen:

1. Elektrische Verbindungen: Leiterplatten verfügen über ein Netz von Kupferbahnen, die die verschiedenen elektronischen Komponenten auf der Platine miteinander verbinden. Diese Leiterbahnen fungieren als Stromleiter, die den Stromfluss zwischen den Bauteilen ermöglichen und dafür sorgen, dass sie miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten können.

2. Montagefläche: Leiterplatten bieten eine stabile und sichere Montagefläche für elektronische Bauteile. Die Bauteile werden auf die Platine gelötet, um sicherzustellen, dass sie fest sitzen und sich während des Betriebs nicht bewegen oder lösen.

3. Platzsparend: Leiterplatten sind so konzipiert, dass sie kompakt und platzsparend sind und die Integration mehrerer Komponenten auf einer einzigen Platte ermöglichen. Dies ist besonders nützlich bei kleinen elektronischen Geräten, wo der Platz begrenzt ist.

4. Anpassung: Leiterplatten können so angepasst werden, dass sie verschiedene Arten und Größen von elektronischen Bauteilen aufnehmen können. Dies ermöglicht ein flexibles Design und die Integration einer breiten Palette von Komponenten, was die Entwicklung komplexer elektronischer Geräte erleichtert.

5. Signalführung: Leiterplatten bestehen aus mehreren Schichten, wobei jede Schicht einer bestimmten Funktion zugeordnet ist. Dies ermöglicht eine effiziente Signalführung zwischen den Bauteilen, wodurch Interferenzen reduziert werden und sichergestellt wird, dass die Bauteile effektiv kommunizieren können.

6. Stromverteilung: Leiterplatten verfügen über spezielle Stromversorgungsebenen, die den Strom an die verschiedenen Komponenten auf der Platine verteilen. Dadurch wird sichergestellt, dass jedes Bauteil die erforderliche Menge an Strom erhält, was Schäden verhindert und die ordnungsgemäße Funktion gewährleistet.

7. Wärmemanagement: Leiterplatten spielen auch eine entscheidende Rolle beim Management der von den elektronischen Komponenten erzeugten Wärme. Sie haben Kupferschichten, die als Wärmesenken fungieren, die Wärme ableiten und eine Überhitzung der Bauteile verhindern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Leiterplatten eine robuste und effiziente Plattform für die Integration verschiedener elektronischer Komponenten darstellen. Sie ermöglichen das nahtlose Zusammenwirken der Komponenten und gewährleisten so die einwandfreie Funktion elektronischer Geräte.

3. was sind die wichtigsten Merkmale einer Leiterplatte?

Wir sind bestrebt, personalisierte Lösungen anzubieten und langfristige strategische Kooperationsbeziehungen mit unseren Kunden aufzubauen.
1. Trägermaterial: Das Basismaterial, auf dem die Schaltung gedruckt wird, in der Regel aus Glasfaser oder Epoxid-Verbundstoff.

2. Leitende Bahnen: Dünne Kupferleitungen, die die Komponenten auf der Leiterplatte verbinden.

3. Pads: Kleine Kupferflächen auf der Leiterplattenoberfläche, an denen Bauteile angelötet werden.

4. Durchkontaktierungen: Löcher, die durch die Leiterplatte gebohrt werden, um die verschiedenen Schichten der Schaltung zu verbinden.

5. Lötstoppmaske: Eine Schicht aus Schutzmaterial, die die Kupferbahnen und -pads bedeckt und versehentliche Kurzschlüsse verhindert.

6. Silkscreen: Eine Farbschicht, die auf die Leiterplatte gedruckt wird, um die Bauteile zu kennzeichnen und andere nützliche Informationen zu liefern.

7. Bauteile: Elektronische Bauteile wie Widerstände, Kondensatoren und integrierte Schaltungen, die auf der Leiterplatte montiert sind.

8. Befestigungslöcher: Bohrungen auf der Leiterplatte, um sie sicher an einem größeren Gerät oder Gehäuse befestigen zu können.

9. Kupfertopf: Große Kupferflächen, die eine gemeinsame Masse- oder Stromversorgungsebene für den Stromkreis bilden.

10. Randverbinder: Metallkontakte an der Kante der Leiterplatte, die den Anschluss an andere Schaltungen oder Geräte ermöglichen.

11. Lötbrücken: Kleine freiliegende Kupferflächen, die die Verbindung von zwei oder mehr Leiterbahnen ermöglichen.

12. Testpunkte: Kleine Pads oder Löcher auf der Leiterplatte, die das Testen und die Fehlersuche in der Schaltung ermöglichen.

13. Siebdruck-Legende: Gedruckter Text oder Symbole auf der Siebdruckschicht, die zusätzliche Informationen über die Leiterplatte und ihre Komponenten liefern.

14. Bezeichner: Buchstaben oder Zahlen, die auf die Siebdruckschicht gedruckt werden, um bestimmte Komponenten auf der Leiterplatte zu identifizieren.

15. Referenzbezeichner: Eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen, die die Position eines Bauteils auf der Leiterplatte gemäß dem Schaltplan kennzeichnen.

4.How does the type of solder mask used affect the PCB’s performance?

We have broad development space in domestic and foreign markets. 2.54 pcb connectors have great advantages in terms of price, quality, and delivery date.
Die Art der verwendeten Lötmaske kann die Leistung der Leiterplatte auf verschiedene Weise beeinflussen:

1. Isolierung: Die Lötmaske wird verwendet, um die Kupferbahnen auf einer Leiterplatte zu isolieren und zu verhindern, dass sie miteinander in Kontakt kommen und einen Kurzschluss verursachen. Die Art der verwendeten Lötstoppmaske kann den Grad der Isolierung beeinflussen, was sich auf die allgemeine Zuverlässigkeit und Funktionalität der Leiterplatte auswirken kann.

2. Lötbarkeit: Auch die Lötmaske spielt eine entscheidende Rolle im Lötprozess. Die Art der verwendeten Lötmaske kann die Oberflächenspannung und die Benetzungseigenschaften des Lots beeinflussen, was sich auf die Qualität der Lötstellen und die allgemeine Zuverlässigkeit der Leiterplatte auswirken kann.

3. Thermische Beständigkeit: Die Lötstoppmaske kann auch als thermische Barriere dienen und die Leiterplatte vor übermäßiger Hitze schützen. Die Art der verwendeten Lötstoppmaske kann den Wärmewiderstand der Leiterplatte beeinflussen, was sich auf ihre Fähigkeit zur Wärmeableitung und ihre allgemeine thermische Leistung auswirken kann.

4. Chemische Beständigkeit: Die Lötstoppmaske ist während des Herstellungsprozesses der Leiterplatte auch verschiedenen Chemikalien ausgesetzt, z. B. Flussmittel und Reinigungsmittel. Die Art der verwendeten Lötstoppmaske kann ihre Beständigkeit gegen diese Chemikalien beeinflussen, was sich auf die allgemeine Haltbarkeit und Zuverlässigkeit der Leiterplatte auswirken kann.

5. Elektrische Eigenschaften: Die Art der verwendeten Lötmaske kann sich auch auf die elektrischen Eigenschaften der Leiterplatte auswirken, z. B. auf die Dielektrizitätskonstante und den Verlustfaktor. Diese Eigenschaften können sich auf die Leistung von Hochfrequenzschaltungen und die Signalintegrität auswirken.

Insgesamt kann die Art der verwendeten Lötmaske einen erheblichen Einfluss auf die Leistung, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit einer Leiterplatte haben. Um eine optimale Leistung zu gewährleisten, muss die geeignete Lötstoppmaske für eine bestimmte Anwendung sorgfältig ausgewählt werden.

How does the type of solder mask used affect the 2.54 pcb connector performance?

5.Can PCBs have different shapes and sizes?

Our company has many years of 2.54 pcb connector experience and expertise.
Ja, Leiterplatten (PCBs) können je nach Design und Zweck der Schaltung unterschiedliche Formen und Größen haben. Sie können von klein und kompakt bis hin zu groß und komplex sein, und sie können rechteckig, rund oder sogar unregelmäßig geformt sein. Die Form und Größe einer Leiterplatte wird durch das Layout der Komponenten und die gewünschte Funktionalität der Schaltung bestimmt.

6.What are the advantages and disadvantages of using a rigid or flexible PCB?

Wir verfügen über führende Technologie- und Innovationskapazitäten, legen Wert auf die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter und bieten ihnen Aufstiegsmöglichkeiten.
Vorteile der starren Leiterplatte:
1. Langlebigkeit: Starre Leiterplatten sind haltbarer und können im Vergleich zu flexiblen Leiterplatten höheren Belastungen standhalten.

2. Besser für Hochgeschwindigkeitsanwendungen: Starre Leiterplatten sind für Hochgeschwindigkeitsanwendungen besser geeignet, da sie eine bessere Signalintegrität und geringere Signalverluste aufweisen.

3. Kostengünstig: Starre Leiterplatten sind in der Regel in der Herstellung kostengünstiger als flexible Leiterplatten.

4. Leichter zu montieren: Starre Leiterplatten sind einfacher zu montieren und können mit automatisierten Montageverfahren verwendet werden, was sie für die Massenproduktion effizienter macht.

5. Höhere Bauteildichte: Starre Leiterplatten können eine größere Anzahl von Bauteilen aufnehmen und haben im Vergleich zu flexiblen Leiterplatten eine höhere Bauteildichte.

Nachteile der starren Leiterplatte:
1. Eingeschränkte Flexibilität: Starre Leiterplatten sind nicht flexibel und können nicht gebogen oder verdreht werden, wodurch sie für bestimmte Anwendungen ungeeignet sind.

2. Sperriger: Starre Leiterplatten sind sperriger und nehmen mehr Platz ein als flexible Leiterplatten, was bei kompakten elektronischen Geräten ein Nachteil sein kann.

3. Anfällig für Beschädigungen: Starre Leiterplatten sind anfälliger für Schäden durch Vibrationen und Stöße, was ihre Leistung beeinträchtigen kann.

Vorteile der flexiblen Leiterplatte:
1. Biegsamkeit: Flexible Leiterplatten können gebogen, verdreht und gefaltet werden und eignen sich daher für Anwendungen, bei denen der Platz begrenzt ist oder die Leiterplatte eine bestimmte Form aufweisen muss.

2. Geringes Gewicht: Flexible Leiterplatten sind leicht und nehmen im Vergleich zu starren Leiterplatten weniger Platz ein, was sie ideal für tragbare elektronische Geräte macht.

3. Besser für Umgebungen mit starken Vibrationen: Flexible Leiterplatten sind widerstandsfähiger gegen Vibrationen und Stöße, so dass sie sich für den Einsatz in Umgebungen mit starken Vibrationen eignen.

4. Höhere Zuverlässigkeit: Flexible Leiterplatten haben weniger Zwischenverbindungen und Lötstellen, was die Wahrscheinlichkeit von Fehlern verringert und die Zuverlässigkeit erhöht.

Nachteile der flexiblen Leiterplatte:
1. Höhere Kosten: Flexible Leiterplatten sind in der Regel in der Herstellung teurer als starre Leiterplatten.

2. Begrenzte Bauteildichte: Flexible Leiterplatten haben im Vergleich zu starren Leiterplatten eine geringere Bauteildichte, was ihre Verwendung in Anwendungen mit hoher Dichte einschränken kann.

3. Schwierig zu reparieren: Flexible Leiterplatten sind im Vergleich zu starren Leiterplatten schwieriger zu reparieren, da sie spezielle Geräte und Fachkenntnisse erfordern.

4. Weniger geeignet für Hochgeschwindigkeitsanwendungen: Flexible Leiterplatten weisen im Vergleich zu starren Leiterplatten höhere Signalverluste und eine geringere Signalintegrität auf, wodurch sie für Hochgeschwindigkeitsanwendungen weniger geeignet sind.

7.What is thermal management in PCBs and why is it important?

Wir haben hart daran gearbeitet, die Servicequalität zu verbessern und die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.
Unter Wärmemanagement in Leiterplatten (Printed Circuit Boards, PCBs) versteht man die Techniken und Strategien zur Kontrolle und Ableitung der von den elektronischen Komponenten auf der Leiterplatte erzeugten Wärme. Dies ist wichtig, da übermäßige Wärme die Komponenten beschädigen, ihre Leistung verringern und sogar zum Ausfall der Leiterplatte führen kann. Ein angemessenes Wärmemanagement ist entscheidend für die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit elektronischer Geräte.

Die elektronischen Bauteile auf einer Leiterplatte erzeugen aufgrund des Stromflusses durch sie Wärme. Diese Wärme kann sich stauen und die Temperatur der Leiterplatte ansteigen lassen, was zu Fehlfunktionen oder Ausfällen führen kann. Wärmemanagementtechniken werden eingesetzt, um diese Wärme abzuführen und die Temperatur der Leiterplatte innerhalb sicherer Betriebsgrenzen zu halten.

Es gibt verschiedene Methoden des Wärmemanagements in Leiterplatten, darunter Kühlkörper, Wärmeleitbleche und Wärmeleitpads. Kühlkörper sind Metallkomponenten, die an heißen Bauteilen auf der Leiterplatte befestigt werden, um Wärme aufzunehmen und abzuleiten. Thermische Durchkontaktierungen sind kleine Löcher, die in die Leiterplatte gebohrt werden, damit die Wärme auf die andere Seite der Leiterplatte entweichen kann. Wärmeleitpads werden verwendet, um die Wärme von den Komponenten auf die Leiterplatte und dann an die Umgebungsluft zu übertragen.

Ein angemessenes Wärmemanagement ist vor allem bei Leiterplatten mit hoher Leistung und hoher Dichte wichtig, bei denen die Wärmeentwicklung stärker ausgeprägt ist. Es ist auch entscheidend für Anwendungen, bei denen die Leiterplatte extremen Temperaturen oder rauen Umgebungen ausgesetzt ist. Ohne ein wirksames Wärmemanagement können die Leistung und Zuverlässigkeit elektronischer Geräte beeinträchtigt werden, was zu kostspieligen Reparaturen oder Ersatzgeräten führt.

 

Tags:12v batterieladegerät platine,10 layer pcb fabrication,flex pcba manufacturer,10-Lagen-Leiterplatten-Stapel